CLANROYA
Cliff - Angelina - Roman - Yankee
Leidenschaft und Passion - Retriever

Schutz der Gebirgswelt

Hilf die Alpenwelt bewahren

Als Alpinisten und Wanderer möchten wir uns in einer ursprünglichen, naturnahen Landschaft bewegen. Infolge vielfältiger Nutzung durch den Menschen steht die Natur aber auch in den Alpen von vielen Seiten her unter Druck. Jeder kann zum Schutz der Alpen beitragen, indem er sich in den Bergen als Gast und Bewahrer verhält und nicht als Eindringling, Störer oder gar Zerstörer.

Schone Tiere, Pflanzen und Stein

Nimm Rücksicht auf Tiere aller Art. Wir ängstigen Tiere am wenigsten, wenn wir uns an Wege und Routen halten und nur disziplinierte Hunde mit uns führen. 
Blumen und andere Pflanzen, seien sie nun gesetzlich geschützt oder nicht, sind am schönsten an ihrem ursprünglichen Standort.

Lass nichts zurück

Die Sauberhaltung der Berge muss uns Selbstverständlichkeit und Ehrensache zugleich sein. Nimm alle Abfälle von der Tour und von der Hütte mit zurück ins Tal!

Respektiere das Eigentum Einheimischer

Wiesen, Weiden, Wälder, Zäune und Alphütten haben einen Besitzer, auch wenn er häufig nicht zugegen ist!

Auch Du bist Konsument

Wenn Du Dich im Gebirge gelegentlich über zu viele Seilbahnen, über Pistenplanien, verschandelte Siedlungen, Staudämme, wasserlose Bäche oder Fluglärm ärgerst, bedenke, dass vieles davon mit unserem Konsumgewohnheiten in der Freizeit und im Alltag zusammenhängt.